Freitag, 9. April 2010

Biete etwas kostenlos an!

Klar wir wollen Geld verdienen und nichts verschenken. Aber die meisten kostenlosen Angebote bewirken doch genau das. Ob es kostenlose Bücher oder Gratis Handy-Spiele sind, allein mit diesen Worten werden unzählige neue Leute auf die Seite gelockt um ein Schnäppchen zu ergattern.
Wenn die Leute dann auf der Seite enttäuscht erkennen, dass das kostenlose Angebot gar nicht so kostenlos ist, werden sie frustriert auf das nächste Werbebanner klicken und der Seite wieder einen Gewinn von einem tausendstel Cent einbringen. Wenn das eine Million Leute machen können wir uns schon ein Bierchen leisten, oder einen Cocktail, je nachdem wo man wohnt. Kostenlos und Gratis sind die wohl umkämpftetsten Schlüsselwörter der SEO Gemeinde. Eigentlich ist es Wahnsinn sich in diesen Pool zu begeben. Als Privatblogger kann man da nur untergehen. Umso wichtiger ist es sich gut vorzubereiten. Nicht allein, dass etwas kostenlos ist, sondern WAS kostenlos ist unterscheidet den eigenen Blog von unzähligen Konkurrenten.
So könnte man zum Beispiel ein kostenloses Mozilla Firefox Addon anbieten. Ein Mozilla Firefox Addon ist grundsätzlich kostenlos. Mozilla an sich steht per Definition für Gratis-Programme. Aber das ist ja egal. Umso leichter kann man die Firefox Addons anbieten. Sie sind ja ohnehin umsonst. Damit man nun aber keinen Ärger mit den fleißigen Entwicklern bekommt, die viel Mühe in ihre Programmerweiterungen gesteckt haben, um sie dann großzügig mit der Welt zu teilen, stehlen wir diese natürlich nicht, sondern verlinken auf die offizielle Mozilla Firefox und Thunderbird Addon Seite.
Dabei könnte zwar unseren Lesern auffallen, dass die Gratis Probe nur ein Fake ist, aber schlimmstenfalls klicken sie nicht auf den Gratis Link sondern frustiert auf die Werbebanner.
Besonders beliebt sind Addons mit denen man Geld verdienen kann, wie die Amazon Lotterie. Dieses Addon verspricht, dass jeder Besuch auf der Amazon Seite mit diesem Addon dem Ausfüllen eines Lotteriescheins entspricht. Zu gewinnen gibt es die 15% Verkaufsprovision, die eigentlich einem Werbepartner zustehen würden. Gut selbst die erhalten keine 15% vom Verkaufspreis. Mit Glück sind es 15% vom Gewinn, den Amazon erzielt, doch der wird ja auch nicht einfach mit jedem geteilt, nur weil er ein Firefox Addon installiert hat. Doch uns kann ja auch ziemlich egal sein, mit welchen unlauteren Machenschaften diese Lotterie funktioniert. Hauptsache der Link beschert uns mehr Leser.
Also viel Spaß bei Amazon. Und bedenken Sie: der Bundesfinanzminister warnt: Glücksspiel kann Steuerhinterziehung verursachen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen