Mittwoch, 26. Mai 2010

Die Inflation kommt- der Euro stirbt!

Seit der Griechenland Krise ist es jedem Finanzexperten klar: Der Euro hat seine besten Tage hinter sich. Eine Superinflation wird unsere Gesellschaft heimsuchen. Unser Erspartes wird sich in Luft auflösen und Hunger und Pestilenz werden über uns hereinbrechen. Die Griechen sind an allem Schuld! Sie haben die guten Euroländer betrogen und ziehen nun alle ins Unglück.

Die Inflation kann nicht mehr lange auf sich warten lassen. Bald wird alles immer teurer und der Lohn wird immer weniger Wert sein. Die Firmen werden den Lohn kürzen, weil das Geld das sie verdienen nichts mehr wert ist. Der Euro wird platzen wie eine Investmentblase. Dagegen können wir nichts mehr tun. Der Ablauf der Wirtschaft ist festgelegt. Die Inflation kommt so oder so. Sparen nützt also nichts mehr. Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. Nie war ein Satz so wahr wie dieser. Wenn morgen unser Geld nichts mehr Wert ist, können wir nichts mehr kaufen. Also zum Teufel mit der Sparsamkeit. Geben wir unser Geld mit vollen Händen aus. Es gibt sowieso kein Morgen mehr. Zumindest nicht für unser Geld. Genießen wir den westlichen Kapitalismus solange er noch währt. Es kann jederzeit vorbei sein mit dem Schlaraffenland in dem wir gerade leben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen